Treffen Tour de Murg Führer mit DB Regio und NVBW

ak23102021
Stopp an der Badisch-Schwäbischen Grenze in Schönmünzach. Eine Ruhepause ist angebracht. Foto: AKTF Martin Dörfuss

Die Tourenführer der Tour de Murg unternahmen auf Einladung der zuständigen Partner von DB Regio Mannheim, Roland Büchel und NVBW Stuttgart, Markus Kempf eine Radeltour von Freudenstadt Stadtbahnhof nach Hörden. Angereist mit dem Radexpress „Murgtäler“ und Begleitung durch das DRK Gaggenau mit dem Ehepaar Sabine und Horst Neuendorf. Die Strecke live kennenzulernen war ein besonderes Anliegen der verantwortlichen und zuständigen Partner mit fachkundlichen Erklärungen zur Streckenführung und ihren Besonderheiten durch Bodo Krohn. Nach der rund fünfstündigen unfallfreien Tour verbunden mit einem gemütlichen Stopp an der Schwäbisch-Badischen Grenze in Schönmünzach wurde das Flößerdorf Hörden gegen 16.00 Uhr erreicht. Bei der Abschlussbesprechung nahmen auch Bernd Kraft vom Museum Haus Kast, Christel Fritz von der Radfahrerkirche, sowie der langjährige Tourenbegleiter Frank Eisold teil. Es wurden die Termine, Programme, Zuständigkeiten und Abschlusstreffs im Haus Kast und Radfahrerkirche für 2022 vereinbart, sowie der Nationalparkexpress im Sommer.

Der Radexpress „Murgtäler“ bekommt ab der Saison 2022 nach Entscheidung des Verkehrsministers Winfried Hermann den Namen Freizeitexpress. Eine Superaufwertung für den Tourismus mit Wandern und Radeln. Die Stadt Karlsruhe plant in 2022 erstmalig einen Wander- / Radeltag mit dem Freizeitexpress ins Murgtal. Die weiteren Gespräche hierzu werden in Kürze geführt. Begleitend soll das Angebot für Wanderer ausgebaut werden. Hierzu wird die Tourist-Info Baiersbronn mit dem Zweckverband Murgtal eingebunden, besondere Angebote fürs Murgtal zu erstellen. Nach einem Danke durch die Vertreter von DB Regio und NVBW an die Tourenbegleiter und Organisatoren vor Ort wurden die Termine für 2022 vereinbart.

  • Tour de Murg                  Samstag, 21. Mai Abschluss Haus Kast
  • Tour de Murg historisch  Samstag, 25.Juni Abschluss Radfahrerkirche in Hörden
  • Kirchentour                     Samstag, 3. September Abschluss in der Radfahrerkirche in Hörden
  • Für den Nationalparkexpress wird Termin noch vereinbart, sowie mit der Stadt Karlsruhe.

Die Anmeldungen für die geführten Touren werden wieder über die Tourist-Info vorgenommen. (mavo)

Pfarrsekretärinnen genießen Angebot des AKTF

 ak22102021
Der Spielplatz im Kurpark mit seiner modernen Freizeiteinrichtung diente als Standort für eine Ruhepause. Foto: M. Müller

Der Berufsverband der Pfarrsekretärinnen von der Erzdiözese Freiburg hatte sich für seine jährliche Klausurtagung das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL), Außenstelle Schloss Rotenfels, ausgewählt. Martina Brecht, 2. Vorsitzende, bekam eine optimale Beratung durch die Tourist-Info der Stadt Gaggenau mit dem Vorschlag, die Übernachtung im Gästehaus des ZSL einzuplanen – und das alles in Verbindung mit einem Freizeitangebot zu Kultur und Geschichte. Die Führung über die  Markgraf-Wilhelm-Wege übernahm Marianne Müller vom AK Tourismus-Freizeit (AKTF). Nach der Begrüßung am Schloss verlief die Tour zu den früheren Gebäuden des Schlosses wie Römisches Haus und Chinesisches Haus, zum Standort des Fährmannes, zur

Elisabethenquelle, zum Rotherma, dem Gedenkort für das Sicherungslager Rotenfels und dann wieder zurück zum Schloss. Diese geschichtliche Tour war richtig zum Auftanken innerhalb der Klausur. Resümee der Gruppe: Dieses Freizeitangebot war ideal und sehr informativ und sollte vom ZSL auch für andere Gruppen aufgenommen werden. (mavo)