„Gaggenauer Geschichten Garten“

mit Dagmar Kornemann

Konermann„Begleitet uns in eine Zeit, in der Erzählen noch Tradition hatte, auf den Marktplätzen und am Lagerfeuer, am Königshof genauso wie beim einfachen Volk. Geschichten, die das Leben schreibt und die Welt erklären, von Liebe und Treue, von Leid und Verrat, von all den Dingen, die den Menschen nie fremd waren und auch heute nicht fremd sind.“

Lassen auch Sie sich etwas erzählen! Sie denken: „Das ist nur etwas für Kinder?“ Weit gefehlt: Geschichten zu erzählen, Geschichten zu lauschen verbindet die Generationen und Kulturen in aller Welt.

Der Arbeitskreis Freizeit und Tourismus Gaggenau lässt mit dem „Gaggenauer Geschichten Garten“ diese uralte Tradition aufleben. In den Sommerwochen sind alle Interessierten zu den Erzählveranstaltungen herzlich eingeladen.

Es werden Geschichten aus aller Welt und aus verschiedenen Kulturkreisen erzählt, die Programme von „Märchen und Musik“ auch als Arrangement von Musik und Geschichten.

Erzählt wird im Freien auf der Wiese, im Kurpark Bad Rotenfels und im  Murgpark. Die Zuhörer und Zuhörerinnen werden deshalb gebeten, sich selber Sitzgelegenheiten (Campingstuhl, Hocker oder Decke / Kissen mitzubringen).
Bei Regen, Sturm und Gewitter fallen die Veranstaltungen aus.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen sich die Veranstalter.

Termine 2021 des Gaggenauer Geschichten Gartens:

19. Juni  2021 Midsommerserenade im Kurpark Bad Rotenfels
 Beginn 18 Uhr, Dauer 90 min, mit „Märchen und Musik“:  "Der Märchenbaum

"Gaggenauer Geschichten Garten" im Murgpark Gaggenau:

13.07.2021. Grimmig – grimmig
Beginn 18 Uhr, Dauer ca. 30-35 min, mit Erzählerin Mara

 20.07.2021 Steig in meinen Mokkassin
Beginn 18 Uhr, Dauer ca. 30-35 min, mit Erzählerin Mara

10.08.2021  Geschichten aus dem Morgenland
 Beginn 18 Uhr, Dauer ca. 30-35 min, mit Erzählerin Mara

17.08.2021 Irlands Zauber
Beginn 18 Uhr, Dauer ca. 30-35 min, mit Erzählerin Mara

11.09.2021 Herbstserenade im Kurpark Bad Rotenfels
Beginn 18 Uhr, Dauer 90 min mit „Märchen und Musik“:  „Mystisches Irland

Für Fragen: Dagmar Konermann (Mara), Tel. 0162 7746457, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bad Herrenalb darf weiterhin das Prädikat „Heilbad“ führen

Prädikat wird nach strengen Qualitätsstandards vergeben

h alb 01032019Bad Herrenalb. Bad Herrenalb darf weiterhin das Prädikat „Heilbad“ führen, wie das Regierungspräsidium Karlsruhe der Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Laut Gutachten sind die Voraussetzungen des Brunnens B1 als Heilquelle nach wie vor erfüllt.

Das Prädikat „Heilbad“ wird nach den strengen Qualitätsstandards des Deutschen Tourismusverbandes e.V. sowie des Deutschen Heilbäderverbandes e.V. vergeben. Diese schreiben alle zehn Jahre eine große Heilwasserkontrollanalyse sowie alle zwei Jahre eine weniger umfangreiche Kontrolluntersuchung vor. Die nächste große Analyse des Herrenalber Heilwassers steht 2023 an.

Foto: Das Herrenalber Heilwasser kann im Trinkpavillon genossen werden. © Tourismus und Stadtmarketing

Bad Herrenalb verzeichnet Plus von 4.1% bei den Übernachtungszahlen

Deutlicher Anstieg bei den Touristen aus dem Ausland

Bad Herrenalb - 307.646 Übernachtungen wurden im Jahr 2018 in Bad Herrenalb verzeichnet. Das entspricht einer Steigerung von 4,1 Prozent gegenüber den für 2017 gemeldeten 294.889 Übernachtungen. Da für 2018 noch nicht alle Meldescheine eingegangen sind, ist die tatsächliche Zahl der Übernachtungen sogar noch etwas höher. Grundlage der Erfassung ist das Herrenalber Meldescheinwesen, das die Betten in allen Beherbergungsbetrieben sowie den Kliniken erfasst.

h alb 09022019

Ein noch größeres Plus kann der Eigenbetrieb Tourismus und Stadtmarketing bei den Ankunftszahlen vermelden. Hier stieg die Zahl von 72.091 im Jahr 2017 auf 80.591 im letzten Jahr, was eine Steigerung von 10,5 Prozent bedeutet.

Weiterlesen: Bad Herrenalb verzeichnet Plus von 4.1% bei den Übernachtungszahlen